Investiere in dich selbst (Vorwort)

Investiere in dich selbst...

Diese Zeilen beginnen während einer lauen Sommernacht in einem Caravan sitzend unterhalb des Hambacher Schloß in der wunderschönen Pfalz. ☀️🏕

Und sie werden mich noch 2 Monate danach durchgängig beschäftigen und davon abhalten, was für euch aufs Blatt Papier zu bekommen… 😩🙈

Sorry hierfür, aber glaubt mir, dieses Schreiben hier ist echt nicht ohne, grad wenn man frei seine Gedanken rezitiert und versucht, diese dann aufs Blatt Papier zu bekommen) 🤪

Aber aus gutem Grund wie ich im Nachhinein finde!

Denn worum genau geht es denn eigentlich, wenn ich von mir selbst sage, ich investiere jetzt mal in mich selbst?


Ich hatte mir dafür im Vorfeld eine kleine Liste notiert mit den üblichen Dingen wie

  • Sparen und Investieren für die Altersvorsorge
  • Thema (Aus/Weiter) Bildung
  • (gute) Gewohnheiten/ Mindset
  • Freunde und Familie
  • Die Welt sehen, andere Menschen, Sprachen und Kulturen kennen lernen
  • Und natürlich das Wichtigste überhaupt, die Gesundheit

Ich merkte schnell, das sind zig verschiedene Themen. Und jedes davon kann einer ganz eigenen Philosophie, Lebens- und Denkweise folgen (und sollte dies auch!)…

Da muss ich niemandem etwas vorkauen oder reinquatschen und das ist auch wirklich nicht das, worauf ich hier in diesem Blog hinausmöchte! ✌🏼

Aber ganz klar betonen möchte ich noch folgendes (vor allem für diejenigen unter euch, die mich (noch) nicht (persönlich) kennen:

Hier geht es eigentlich auch nicht um das Thema Geld oder gutes Wirtschaften oder sowas.

Wirtschaft/ VWL/ Börse sind ein toller „Use- Case“ (Anm. Neudeutsch für Anwendungsgebiet) für mich und dazu noch leicht zu erklären...

Mit dem tollen Nebeneffekt, dass man es auch als „Wirtschafts- Laie“ versteht! 😉


Denn beim Investieren geht es doch um soviel mehr…

Ich möchte dich willkommen heißen hier im MoneyHacks Blog, meiner kleinen „*foolishen“ Welt, welche dich recht herzlich einlädt zum inspiriert sein, kritisch nachdenken und gerne auch zum jederzeit nachfragen!

Und ganz wichtig: Ich erhebe keinen Anspruch auf die Richtigkeit oder Vollständigkeit mit irgend etwas! Es geht allein um meine Art, diese Dinge zu sehen, in meiner Interpretation vom Unternehmertum (Real Ownership 💪🏼) wie auch in meinem Leben und meinen Gedanken…


Folgende Themen erwarten dich dazu in den kommenden Wochen:

Teil 1 - Den faulen Hintern hochkriegen und anfangen bei den grundlegenden Sachlichkeiten, wie die Kohle und den Papierkram auf die Reihe bringen und einfach mal gscheit erledigen! Fertig!!!

Das ist die Grundlage, damit können wir dann zusammen raus spielen gehen, ok? 😉

Teil 2 - auf die üblichen nun folgenden Life Hacking und Selbstoptimierungs- Tipps verzichten wir mal ganz bewusst, da musst du dich selbst drum kümmern

Viel besseres Thema, was in die gleiche Kerbe schlägt: Entbehrungen… Wie hoch ist der Preis für deine Träume, klar und ehrlich! (bzw. welchen Preis bist du bereit zu zahlen)

Teil 3 - Meine ganz eigene und definitiv andersartige Sichtweisen und Definitionen für aktives Anti-Schubladendenken mit dem äußerst wohlklingenden Titel:

Einsichten (m)einer Philosophie

*Anspielung an „The Motley Fool“, deren Sicht- und Denkweisen ich sehr schätze