Investiere in dich selbst (Teil 2) - Entbehrungen

Im 2. Teil unserer Serie geht es um ein Thema, was man leider nicht allzu häufig zu lesen bekommt in den üblichen Life-Hacking und Selbstoptimierungs- Tipps zum Thema „Investiere in dich selbst“…

Und wenn, dann wird es leider meist nur sehr stiefmütterlich behandelt und ja, vielleicht wird es manchmal gar gerne bewusst verschwiegen in einer scheinbar immer heile-wirken wollende Traum- und „Ideal“welt…

Denn wer möchte sich schon auf irgendetwas einlassen, wovon er schon weiß, dass der Weg dahin beschwerlich und hart sein wird?


Doch eins muss JEDEM von uns klar sein, wenn man etwas will, muss man IMMER (s)einen Preis dafür bezahlen!

Also wäre es doch von Vorteil, wenn ich wüsste worauf ich mich einlasse! Das Kleingedruckte kennen quasi… 😉


Und somit ist es das Hauptelement eines guten Ratschlags, den ich immer gerne weitergebe:

Sei dir bei deiner Planung bewusst, wie hoch der Preis für deine Wünsche, Ziele und Träume ist bzw. welchen Preis DU bereit bist, für deine Interessen zu zahlen!

Realität folgt der Erwartung – ihr erinnert euch? 😉

Denn wenn du weißt, was dich erwartet, wo es weh tun wird, wie hoch der Schmerz und der Preis sein wird für deinen Weg, dann wirst du damit umgehen können und auch mal zu einem schwachen Zeitpunkt wissen, warum du das gerade erträgst und was zu tun ist!


Ein kleines Beispiel, was wirklich jeder kennt:

Stell dir mal vor, du würdest heute Abend nach der Arbeit nach Hause kommen. Du bist echt erledigt von dem harten und anstrengenden Tag…

Was meinst du, wärst du spontan heute Abend noch bereit für eine kleine Sporteinheit oder gar ne Runde um den Block zu joggen vielleicht?

Oder liebäugelt dein Hinterteil schon mit der Couch pünktlich gegen 8 Uhr, um gechillt den Zeitverbrennungsofen fürs Wochenende anzuwerfen bei der nächsten neuen spannenden Serie auf Netflix?

Eingemummelt auf der Couch mit einer großen leckeren Pizza? 🍕

Oder naja, die Alternative halt… 😅

Was denkst du? Wofür entscheidest du dich am ehesten?

Dir ist bestimmt klar wie hoch der Preis sein wird, wenn du dran denkst, wie hart es sein wird, bei der Kälte noch ne Runde laufen zu gehen oder ein paar extra Fitnessübungen drauf zu legen…

Und nur zu gern schleicht sich dir eine vermeintlich schmeichelhaftere oder bequemere Idee in den Kopf was du tun könntest, anstatt was deiner Gesundheit guttut! 📺


Das ist auch bei der Geldanlage nichts anderes:

Du investierst hier und jetzt dein teuer verdientes Geld in z.B. ein paar tolle Firmen und deren Aktien, somit verschiebst du deinen Konsum zeitlich vom hier und jetzt in die nahe oder ferne Zukunft.

Für diese zeitliche Verschiebung bekommt du dann eine Rendite oder einen Zins. 💰

Hier und Jetzt Verzicht & Entbehrung = in der Zukunft mehr (Kohle oder Strandfigur)

Soweit so klar? 😉


Sei dir versichert, genauso verhält es sich im wahren Leben, immerzu und gerade dann, wenn es um das Thema Veränderung oder (Weiter-) Entwicklung geht.

Zugunsten der kleinen grauen Zellen eine halbe Stunde am Tag Buch lesen wird halt zwangsläufig auf Kosten eurer Bildschirm- Zeit abgerechnet…

Du weißt, so liest du rund 3-4 Bücher im Monat und es würde dir guttun. 📚


Das sind kleinen, leichten Entbehrungen, die jeder schaffen kann, der es wirklich will und an denen man schonmal gut üben kann…

Denn es sind die vielen kleinen Dinge und vor allem Entscheidungen, die du aneinanderreihst, deren Folge dann, eine Entscheidung nach der anderen, zu deinem Erfolg führt.

Da können auch mal schlechte Entscheidungen dabei sein, wird es ganz bestimmt sogar.

Rückschläge und Niederlagen gehören selbstredend immer mit dazu!

Das sind ganz normale Wachstumsschmerzen!

Und die Rechnung dafür wird täglich fällig...

Du musst nur mehr GUTE Entscheidungen treffen, als schlechte, das ist der Trick!


Und nun zum Schluss unseres Themas gibt es noch die allerwichtigste Lektion überhaupt:

Es gibt einen gewaltigen Unterschied zwischen den Weg kennen und den Weg gehen!

Dazu mehr im nächsten und letzten Teil unserer Serie… ☺️