3 auf einen Streich - fette 1.500€ sparen

Mit den folgenden MoneyHacks zeige ich Dir,

  • wie Du sofort und signifikant Deine Kosten senken kannst
  • wie und wo Du weiter individuell den Rotstift ansetzen kannst
  • wie geringfügige Veränderungen in Deinem Verhalten dazu führen, dass Du ganz automatisch ein paar Euro in deinen alltäglichen Ausgaben sparst

Der beste Tipp hierfür ist, sich einmal genauer die wirklich großen Ausgaben anzuschauen!

Hierbei fallen mir sofort drei Dinge ein, bei denen fast jeder aus dem Stand bis zu mehrere hundert Euro im Jahr sparen kann:

  • Stromkosten
  • Heizkosten
  • Auto Versicherung

An dieser Front mache ich es mir selbst seit einigen Jahren recht einfach:

Ich benutze die beiden großen deutschen Vergleichsportale Verivox und Check24, die das wechseln zu einem neuen Strom-/ Gas-/ Handy- oder Versicherung Tarif sehr einfach und komfortabel gestalten.

Ich vergleiche die Preise und Konditionen auf beiden Portalen und wähle mir dann bequem meinen individuellen Preis-/ Leistungssieger aus, wobei IMMER auf das Kleingedruckte zu achten ist (wie Willkommensrabatt, Preisbindung, Abbuchungsintervall).

Den jeweiligen Anbieter/ Tarif kündigen und wechseln funktioniert mit ein paar wenigen Klicks. Das Schöne dabei ist: die Vergleichsportale erinnern mich im folgenden Jahr daran, dass der Vertrag bald ausläuft und man wieder wechseln kann.

Mit diesem Schritt, da bin ich mir sicher, werden Deine Ausgaben sofort und signifikant zu senken sein, ein Quick Win, ganz nach Deinem und meinem Geschmack 😉

Dies funktioniert übrigens auch bei Deinem Telefonanbieter und Handyvertrag, wobei ich bei jedem Vergleich immer auch nochmal bei den jeweiligen Anbietern direkt schaue, wie dort gerade die Neukundenkonditionen, Angebote oder Rabatte sind.

Selbst ein Kontowechsel funktioniert mittlerweile so einfach, mit teilweise erstaunlichen Neukunden- Angeboten wie z.B. „100€ und mehr für Ihre Kontoeröffnung“.

Ja sogar die Änderung der Bankverbindung bei Deinen bestehenden Abbuchungen werden komfortabel (automatisch) umgestellt, so dass man sich fast um nichts mehr selbst kümmern muss.

Aber ACHTUNG - Bei manchen Anbietern funktioniert das recht gut mit dem Kontowechsel, bei anderen leider nicht!

Hab also immer ein Auge darauf, ob nach einem Kontowechsel alles vom neuen Konto abgebucht wird, wie gewohnt.

Auch hierbei hilft Dir wieder dein Haushaltsplan, denn durch diesen weisst du genau, wann was vom wem abgebucht werden soll.

PRO TIP: Ein guter Trick, um noch ein paar Prozentpunkte mehr an Ersparnissen beim Wechsel heraus zu holen, ist, bei manchen Versicherungen die jährliche Zahlweise auszuwählen. Auch kann ich Dir empfehlen (falls möglich), das Auto auf einem eigenen Parkplatz/ Stellplatz unterzustellen, denn auch das spart noch einmal einiges an Versicherungsgebühr!